Zum Hauptinhalt springen

Ohne ein Stadion geht das Areal zurück an die CS

Wird auf dem Hardturm in den nächsten 19 Jahren kein Sportstadion erstellt, kann die ehemalige Besitzerin das Gelände zurückkaufen.

So soll es aussehen, das Hardturm-Stadion, von dessen Bau so vieles abhängt. (Visualisierung: nightnurse images)
So soll es aussehen, das Hardturm-Stadion, von dessen Bau so vieles abhängt. (Visualisierung: nightnurse images)

Die Drohung des Stadtrats ist nicht wahr geworden: Bei der Abstimmung vor drei Jahren behauptete er, die Stadt verliere das Hardturmareal, falls die Bevölkerung das Stadion ablehnen werde. Stadtpräsidentin Corine Mauch sagte in einem Interview: «Bei einem Nein zum Stadion kann die CS das Land günstig zurückkaufen. Es ist Unsinn, zu hoffen, dass eine gewinnorientierte Bank auf eine solch wertvolle Fläche verzichtet.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.