Stichwort:: Cabaret Voltaire

News

Dada-Haus braucht neue Führungscrew

Das Cabaret Voltaire im Zürcher Niederdorf verliert auf einen Schlag zwei seiner prägenden Köpfe. Mehr...

Dada darf nach draussen

Das Cabaret Voltaire in der Zürcher Altstadt hat die Bewilligung für ein Boulevardcafé erhalten – unter einer Auflage. Mehr...

Dada wird städtisch

Das Cabaret Voltaire wird künftig der Stadt Zürich gehören. Die Stimmberechtigten haben den vorgeschlagenen Häusertausch mit der Swiss Life klar gutgeheissen. Mehr...

Kulturkampf um das Dada-Haus

Das Zürcher Stadtparlament hat dem Erwerb des Cabarets Voltaire durch die Stadt ebenso zugestimmt wie jährlichen Betriebsbeiträgen für das Kulturhaus. Mehr...

Emil tritt zum Duell an

216 Symbole, 5 Würfel und 4 spitze Federn. Kabarettist Emil Steinberger stellt sich diese Woche einer aussergewöhnlichen Aufgabe. Mehr...

Hintergrund

«Worum geht es da?»

Die Prozession durch die Zürcher City sorgte für Wirbel. Was einigen völlig gaga vorkam, war vor allem dada – und endete in einer Performance im Talar. Mehr...

Das Messer im Bierbauch

Dada war keine blosse Männersache. Das Forum Schlossplatz Aarau zeigt jetzt die weibliche Seite der Anti-Kunstbewegung. Unter dem schönen Titel «Die Dada La Dada She Dada». Mehr...

«Unzucht» und «Bolschewiki-Propaganda»

Das Cabaret Voltaire zeigt Observationsdokumente der Polizei aus der Blütezeit der Zürcher Dadaisten. Die Schlüsse der Beamten muten aus heutiger Sicht bizarr an. Mehr...

Dada war für alle da

Das Cabaret Voltaire ist jetzt auch ein Verlag: Im ersten Buch werden 165 Ur-Dadaisten vorgestellt. Auch Boxchampion Jack Johnson oder Komiker Buster Keaton sind mit dabei. Mehr...

Die Überläufer

Atheismus-Serie: Verblüffend häufig wandelten sich atheistische oder religionsferne Literaten zu vehementen Katholiken – mit bösen Folgen. Mehr...

Meinung

Dadas Erbe sichern – trotz fragwürdigem Deal

Analyse Die Abstimmungsvorlage zum Cabaret Voltaire hat Mängel. Doch das Dada-Haus gehört zu Zürichs kultureller DNA. Mehr...

Service

So begleiten wir das Jubiläum

Exklusiv 165 Dadaisten-Steckbriefe, Videos der Morgenandachten im Dada-Haus, Kunst und Spiel auf der interaktiven Plattform «Dada Data»: Das ist das Programm von Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...


Dada-Haus braucht neue Führungscrew

Das Cabaret Voltaire im Zürcher Niederdorf verliert auf einen Schlag zwei seiner prägenden Köpfe. Mehr...

Dada darf nach draussen

Das Cabaret Voltaire in der Zürcher Altstadt hat die Bewilligung für ein Boulevardcafé erhalten – unter einer Auflage. Mehr...

Dada wird städtisch

Das Cabaret Voltaire wird künftig der Stadt Zürich gehören. Die Stimmberechtigten haben den vorgeschlagenen Häusertausch mit der Swiss Life klar gutgeheissen. Mehr...

Kulturkampf um das Dada-Haus

Das Zürcher Stadtparlament hat dem Erwerb des Cabarets Voltaire durch die Stadt ebenso zugestimmt wie jährlichen Betriebsbeiträgen für das Kulturhaus. Mehr...

Emil tritt zum Duell an

216 Symbole, 5 Würfel und 4 spitze Federn. Kabarettist Emil Steinberger stellt sich diese Woche einer aussergewöhnlichen Aufgabe. Mehr...

Da, da und da hats Dada in der Stadt

Das Cabaret Voltaire veröffentlicht einen Stadtplan mit Orten der Dada-Bewegung in Zürich. Anhand des Plans zeigt Cabaret-Voltaire-Direktor Adrian Notz, dass in Zürich sämtliche Grenzen relativ sind. Mehr...

Geschäften im Sinn und Geist von Hugo Ball

An der gestrigen Pressekonferenz im Cabaret Voltaire wurde über die Positionierung des Geburtshauses der Dada-Bewegung gesprochen. Mehr...

In der Kasse des Cabaret Voltaire klafft ein Loch

Die Hälfte der privaten Geldgeber ist abgesprungen, nun fehlen dem Dada-Haus mehr als 100'000 Franken. Mehr...

«Worum geht es da?»

Die Prozession durch die Zürcher City sorgte für Wirbel. Was einigen völlig gaga vorkam, war vor allem dada – und endete in einer Performance im Talar. Mehr...

Das Messer im Bierbauch

Dada war keine blosse Männersache. Das Forum Schlossplatz Aarau zeigt jetzt die weibliche Seite der Anti-Kunstbewegung. Unter dem schönen Titel «Die Dada La Dada She Dada». Mehr...

«Unzucht» und «Bolschewiki-Propaganda»

Das Cabaret Voltaire zeigt Observationsdokumente der Polizei aus der Blütezeit der Zürcher Dadaisten. Die Schlüsse der Beamten muten aus heutiger Sicht bizarr an. Mehr...

Dada war für alle da

Das Cabaret Voltaire ist jetzt auch ein Verlag: Im ersten Buch werden 165 Ur-Dadaisten vorgestellt. Auch Boxchampion Jack Johnson oder Komiker Buster Keaton sind mit dabei. Mehr...

Die Überläufer

Atheismus-Serie: Verblüffend häufig wandelten sich atheistische oder religionsferne Literaten zu vehementen Katholiken – mit bösen Folgen. Mehr...

...94 Jahren: Der Dadaismus wird geboren

Am 5. Februar 1916 gründete Hugo Ball in Zürich in der Spiegelgasse 1, unweit von Lenins Exilwohnung, das Cabaret Voltaire. Mehr...

Dadas Erbe sichern – trotz fragwürdigem Deal

Analyse Die Abstimmungsvorlage zum Cabaret Voltaire hat Mängel. Doch das Dada-Haus gehört zu Zürichs kultureller DNA. Mehr...

So begleiten wir das Jubiläum

Exklusiv 165 Dadaisten-Steckbriefe, Videos der Morgenandachten im Dada-Haus, Kunst und Spiel auf der interaktiven Plattform «Dada Data»: Das ist das Programm von Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

Stichworte

Autoren

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.


Umfrage

Braucht es ein Rentenalter für Parlamentarier?




Umfrage

In einigen Geschäften können Kunden erst ab einem Mindestbetrag mit Maestro-Karte zahlen. Ist das in Ordnung?