Zum Hauptinhalt springen

7.50 Franken für 2 Stunden Parkieren in Zürich

Provoziert die Verteuerung der Parkgebühren – am 25. September wird darüber abgestimmt – Suchverkehr in den Quartieren?

Drei statt zwei Franken: Eine Stunde parkieren soll in der Stadt teurer werden.
Drei statt zwei Franken: Eine Stunde parkieren soll in der Stadt teurer werden.
Steffen Schmidt, Keystone

Seit 22 Jahren sind die Parkgebühren auf den Strassen der Zürcher City und im Zentrum Oerlikon unverändert: Eine Stunde kostet 2 Franken, zwei Stunden kosten 5 Franken. Jetzt beantragen Stadt- und Gemeinderat eine Erhöhung: Eine Stunde Parkieren soll künftig 3 Franken kosten, für zwei Stunden sind 7.50 Franken vorgesehen, für drei Stunden 9.50 (bisher 8). Es geht dabei nur um die Hochtarifzonen, wo die Stadt wegen der grossen Nachfrage gesteigerten Gemeingebrauch geltend und Gewinn machen darf. Im übrigen Stadtgebiet wird weiterhin nur die Parkuhrkontrollgebühr von 50 Rappen pro Stunde erhoben, die den Aufwand für Unterhalt und Kontrolle der Parkplätze deckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.