Zum Hauptinhalt springen

Mysteriöse Streifen auf Zürcher Strasse

In Zürich verschwinden Parkplätze, zum Beispiel auf der Molkenstrasse im Kreis 4. Aber was dann? Dass auf Blech Leben folgt, ist nicht selbstverständlich.

Rot-Grün auf dem Asphalt: Die Molkenstrasse wurde von 46 Parkplätzen befreit und erhielt dafür neue Markierungen.
Rot-Grün auf dem Asphalt: Die Molkenstrasse wurde von 46 Parkplätzen befreit und erhielt dafür neue Markierungen.
Thomas Egli

Autos, immer nur Autos. Viel mehr sah Andrea W. Müller nicht, wenn er aus dem Fenster seiner Papeterie Gartmann blickte. Jetzt sind sie weg. Und die Molkenstrasse im Kreis 4 fühlt sich irgendwie leer an.

Die parkierten Fahrzeuge reihten sich auf beiden Seiten der Quartierstrasse, bildeten Mauern aus Blech. Diesen Herbst hat die Stadt fast alle Parkfelder aufgehoben – 46 insgesamt. Sie befinden sich jetzt unter dem Boden, im benachbarten Parkhaus Helvetiaplatz. Gut 540 Quadratmeter Strasse stehen seither frei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.