Zum Hauptinhalt springen

Polizei sucht Räuber mit silbernen Masken

Zwei Maskierte haben am Samstagabend einen Tankstellenshop in Zürich-Wollishofen überfallen. Die Stadtpolizei hofft, dass Augenzeugen die auffällig gekleideten Männer gesehen haben.

Hier erbeuteten die beiden Räuber mehrere hundert Franken: Der Tatort an der Albisstrasse im Quartier Wollishofen.
Hier erbeuteten die beiden Räuber mehrere hundert Franken: Der Tatort an der Albisstrasse im Quartier Wollishofen.

Gegen 21 Uhr betraten am Samstag zwei Maskierte den Shell-Tankstellenshop an der Albisstrasse 115 in Wollishofen. Einer der beiden zog sofort eine Pistole und bedrohte damit die Verkäuferin, wie die Stadtpolizei Zürich heute mitteilte. Die Frau musste ihnen das Geld aus der Kasse geben. Mit mehreren hundert Franken in der Tasche ergriffen die beiden Räuber danach die Flucht.

Es soll sich um zwei schlanke Männer gehandelt haben, die zwischen 170 und 180 cm gross sind. Sie trugen laut Polizei auffällige, silbern glänzende Gesichtsmasken und schwarze Jacken mit leuchtenden Streifen und Kapuzen.

Zeugenaufruf: Personen, die am Samstagabend, 1. November 2014, ca. um 21.00 Uhr im Bereich des Shell-Tankstellenshops an der Albisstrasse 115, zwischen den beiden VBZ-Haltestellen Wollishofen und Dangelstrasse, verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch