Zum Hauptinhalt springen

Polizei verhaftet schlafenden Einbrecher

Am frühen Morgen erwischte die Stadtpolizei Zürich im Kreis 4 einen Einbrecher, der während seiner Tat eingeschlafen war.

Die Stadtpolizei Zürich rückte kurz nach 3.30 Uhr mit mehreren Patrouillen aus.
Die Stadtpolizei Zürich rückte kurz nach 3.30 Uhr mit mehreren Patrouillen aus.
Walter Bieri, Keystone

Nicht schlecht gestaunt haben Zürcher Polizisten, als sie in der Nacht auf Mittwoch zu einem Einbruch gerufen wurden. Sie fanden im Laden, in den eingebrochen wurde, den mutmasslichen Einbrecher schlafend vor und nahmen ihn fest.

Die Polizei rückte kurz vor 3.30 Uhr mit mehreren Patrouillen zu einem Geschäft an der Badenerstrasse im Kreis 4 aus, nachdem eine Meldung zu einem Einbruch eingegangen war. Dort angekommen umstellten die Polizisten das Gebäude und verschafften sich Zutritt, da sie tatsächlich Einbruchsspuren feststellten.

Beim Durchsuchen der Verkaufsräume bemerkten sie den mutmasslichen Übeltäter. Der 34-jährige Mann lag hinter einem Verkaufstresen und schlief. Er liess sich widerstandslos festnehmen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch