Zum Hauptinhalt springen

Privatführung für Brad Pitt im Zürcher Kunsthaus

Promi-Alarm in Zürich: Hollywood-Star Brad Pitt hat das Kunsthaus besucht.

Klammheimlich hat Brad Pitt am Donnerstagmorgen das Zürcher Kunsthaus besucht und eine Privatführung erhalten.
Klammheimlich hat Brad Pitt am Donnerstagmorgen das Zürcher Kunsthaus besucht und eine Privatführung erhalten.
Keystone

Brad Pitt befand sich auf einem kurzen Trip in der Schweiz und besuchte dabei auch das Zürcher Kunsthaus. Laut «Blick» kam der 53-Jährige um zehn Uhr an und war einer der ersten Besucher. Ob Pitt alleine oder in Begleitung die Sammlung ansah, wollte das Kunsthaus nicht sagen.

Pitt soll vorab eine Privatführung gebucht haben, die rund eine Stunde dauerte. «Der Besuch von Brad Pitt freut uns sehr. Es kommen regelmässig prominente Personen ins Kunsthaus. Sie wissen, dass wir ihre Privatsphäre respektieren», zitiert «Blick» den Kunsthaus-Mediensprecher. Nur wenige Mitarbeiter und Besucher hätten Pitt erkannt, Autogramme oder Fotos habe es keine gegeben. Mittlerweile soll Pitt Zürich im Privatjet bereits wieder verlassen haben.

Arbeitet mit Ton, Gips, Stahl und Holz

Anfang des Monats verriet er im Gespräch mit «GQ», dass er sich künftig auf seine Kunst konzentrieren wolle. «Das ist etwas, das ich seit zehn Jahren machen wollte», erklärte er. Er mache alles, arbeite mit Ton, Gips, Betonstahl, Holz. «Ich bin über mich überrascht. Es ist eine sehr, sehr einsame Beschäftigung. Aber die körperliche Arbeit tut mir gut. Ton herumschleppen, klein hauen und hinterher saubermachen.» (hoh)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch