Zum Hauptinhalt springen

Protest vor Ringier-Haus

Gegen 40 Demonstranten protestierten vor dem Ringier-Hauptsitz gegen einen Artikel der Gratiszeitung «Blick am Abend». Nicht nur die Demo ist unangenehm für das Pendlerblatt.

Aufruhr an der Dufour-Strasse: Demonstranten verbrennen Zeitungen vor dem Ringier-Haus.
Aufruhr an der Dufour-Strasse: Demonstranten verbrennen Zeitungen vor dem Ringier-Haus.
Johannes Dietschi / Newspictures

Vor dem Ringier-Hauptsitz im Zürcher Seefeld versammelte sich um 14.30 Uhr eine Gruppe von rund 40 Demonstranten, um gegen einen Artikel der Ringier-Zeitung «Blick am Abend» zu protestieren. Diese titelte am 30. November: «60 Prozent der Asylbewerber sind HIV-positiv». Die Demonstranten trugen ein Transparent mit der Parole «Mehr als 60 Prozent Rassisten beim ‹Blick›». Der Versuch, Zeitungen aus der Verteiler-Box vor dem Haus anzuzünden, scheiterte an der mässigen Brennbarkeit des Papiers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.