Zum Hauptinhalt springen

Prüfungsfrei an die Pädagogische Hochschule

Mit einem abgekürzten Aufnahmeverfahren will der Kanton Zürich gegen den Lehrermangel vorgehen.

pia
Zehn Jahre nach ihrer Gründung kann die Pädagogische Hochschule Zürich ihren neuen Campus beim Hauptbahnhof beziehen.
Zehn Jahre nach ihrer Gründung kann die Pädagogische Hochschule Zürich ihren neuen Campus beim Hauptbahnhof beziehen.
Keystone
Die Europaallee, Zürichs neuester Stadtteil, wird in acht Etappen realisiert. Der Baubeginn erfolgte Anfang 2009.
Die Europaallee, Zürichs neuester Stadtteil, wird in acht Etappen realisiert. Der Baubeginn erfolgte Anfang 2009.
Walter Bieri, Keystone
Zum Campus gehören drei Gebäudekomplexe, ...
Zum Campus gehören drei Gebäudekomplexe, ...
PH Zürich/Mike Krishnatreya
...in denen nach der Eröffnung rund 2500 angehende Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet werden.
...in denen nach der Eröffnung rund 2500 angehende Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet werden.
PH Zürich/Mike Krishnatreya
In den Gebäuden befinden sich unter anderem Vorlesungssäle wie hier der grosse Hörsaal und..
In den Gebäuden befinden sich unter anderem Vorlesungssäle wie hier der grosse Hörsaal und..
PH Zürich/Mike Krishnatreya
...der kleine Hörsaal sowie Gruppenräume, ein Lernforum mit Einzelarbeitsplätzen, Spezialräume für verschiedene Fachbereiche...
...der kleine Hörsaal sowie Gruppenräume, ein Lernforum mit Einzelarbeitsplätzen, Spezialräume für verschiedene Fachbereiche...
PH Zürich/Mike Krishnatreya
...wie hier beispielsweise der Unterrichtsraum für Naturwissenschaften...
...wie hier beispielsweise der Unterrichtsraum für Naturwissenschaften...
PH Zürich/Mike Krishnatreya
...oder der Unterrichtsraum Werken.
...oder der Unterrichtsraum Werken.
PH Zürich/Mike Krishnatreya
Zum Campus gehören zudem eine Bibliothek, ...
Zum Campus gehören zudem eine Bibliothek, ...
PH Zürich/Mike Krishnatreya
...eine Mensa...
...eine Mensa...
Walter Bieri, Keystone
1 / 12

Der Kanton Zürich sucht nach wie vor nach Möglichkeiten, um den Lehrermangel abzuschwächen. Jüngste Neuerung ist, dass die Fachmittelschule FMS mit Pädagogik-Profil aufgewertet wird. So können die Absolventen prüfungsfrei an die Pädagogische Hochschule PHZH.

Fachmittelschüler, welche die FMS mit dem Profil Pädagogik absolvierten, mussten für die Aufnahme an die PHZH bis anhin ein langwieriges Aufnahmeverfahren absolvieren. Dazu gehörte ein 20-wöchiger Vorbereitungskurs und eine Aufnahmeprüfung.

Praktikum an einer Schule

Dieser Weg sei nicht optimal gewesen und in der Vergangenheit entsprechend selten genutzt worden, sagte Marc Kummer, Amtschef des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Nur etwa 50 künftige PHZH-Studentinnen und - Studenten wählten pro Jahr diesen Weg in die Lehrerausbildung.

Wie der Bildungsrat am Donnerstag mitteilte, sollen diese Absolventen künftig ebenfalls eine Fachmaturität machen können und so prüfungsfrei zum PHZH-Studium zugelassen werden. Dazu muss das vierte Jahr der FMS anders gestaltet werden. Neben einer Maturitätsprüfung soll neu auch ein Praktikum an einer Schule Teil davon werden.

Kantonsrat muss noch Gesetz ändern

Damit dieser Zugang zur PHZH möglich wird, muss noch das Gesetz über die PHZH-Zulassungsbedingungen geändert werden. Beschlossen wird diese Gesetzesänderung vom Kantonsrat. Bis Ende Schuljahr 2012/ 13 soll das definitive Konzept für eine Pädagogik-Fachmaturität mitsamt Lehrplan und Prüfungsreglement vorliegen.

Damit schon die aktuell an der FMS lernenden Schüler prüfungsfrei in die PHZH können, ist eine Übergangslösung geplant. Die FMS wird an den Kantonsschulen Zürich Birch und am Rychenberg in Winterthur angeboten. Es gibt sie in den Profilen Gesundheit und Naturwissenschaften, Pädagogik, Kommunikation und Information, Musik und Theater.

Nur in der Fachrichtung Pädagogik war es bisher aber nicht möglich, eine Fachmaturität zu machen und direkt in die Lehrerausbildung einzusteigen. Grund dafür war die angestrebte «Verakademisierung» der Lehrerausbildung im Kanton Zürich.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch