Zum Hauptinhalt springen

Prügelei zwischen Hobby-Fussballern

Die Stadtpolizei musste am Sonntag nach Altstetten ausrücken. Bei einem 4.-Liga-Spiel kam es zu einer Schlägerei, bei der vier Fussballer verletzt wurden. Zwei Männer sind in Haft.

Es kann auch friedlich sein: Hier trainiert der FC Kosova auf dem Juchhof. Beim Spiel zwischen FC Bosnien und des SVA Megas Alexandros kam es allerdings zur Schlägerei
Es kann auch friedlich sein: Hier trainiert der FC Kosova auf dem Juchhof. Beim Spiel zwischen FC Bosnien und des SVA Megas Alexandros kam es allerdings zur Schlägerei
Sabina Bobst

Ein 4.-Liga-Fussballspiel in Zürich Altstetten hat am Sonntag mit einem Polizeieinsatz geendet: Einige der Hobby-Spieler gerieten sich derart in die Haare, dass die Polizei einschreiten musste. Vier Fussballer wurden verletzt, zwei wurden festgenommen.

Kurz vor Spielende liessen einige Spieler des FC Bosnien und des SVA Megas Alexandros die Fäuste sprechen. Vier Männer wurden gemäss einer Mitteilung der Stadtpolizei vom Dienstag durch Schläge und Tritte verletzt. Einer musste kurzzeitig ins Spital gebracht werden.

Ein 30-jähriger Montenegriner und ein 18-jähriger Serbe wurden verhaftet. Sie müssen sich jetzt vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch