Pssst – der Putzwagen fährt durch

Die neuen «Kleinkehrmaschinen» der Stadt Zürich brummen nicht lauter als ein Staubsauger. So können die Strassen auch um 4 Uhr morgens gesäubert werden.

Gestatten? City Cat, Elektroausgabe.

Gestatten? City Cat, Elektroausgabe. Bild: Stadt Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zuerst sagte die Post dem Strassenlärm den Kampf an, indem sie ihren Austrägern Elektroroller zur Verfügung stellte. Jetzt folgt die Stadt Zürich in einem anderen Bereich. Sie hat zwei Putzfahrzeuge mit Elektroantrieb angeschafft. Sie kommen in den Kreisen 1 und 4 zum Einsatz und sind besonders leise. Mit den «Kleinkehrmaschinen» können die ERZ-Mitarbeiter bereits um 4 Uhr morgens alle Seitengassen säubern, ohne jemanden zu wecken, wie die Stadt heute Donnerstag mitteilt.

Umfrage

Befürworten Sie die neuen Elektro-Kehrmaschinen?






Die neuen Fahrzeuge sind bis zu 75 Prozent leiser als die dieselbetriebenen. Punkto Brummen, schreibt die Stadt, seien sie einem Staubsauger ähnlich. Die E-Maschinen wurden seit November 2016 getestet. Sie kehrten zwölf Stunden täglich und wurden dreimal am Tag per Schnellladesystem mit Ökostrom aufgeladen. Jede Maschine spare jährlich 14'000 Liter Diesel ein, heisst es in der Mitteilung.

Das E-Putzfahrzeug vor dem Letzigrundstadion. Bild: Stadt Zürich. (pu/sda)

Erstellt: 16.03.2017, 11:56 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

In einem Tempel in Indonesien werden Laternen für die bevorstehenden Feierlichkeiten zum neuen Jahr aufgestellt. Das Mondschein-Neujahr, in China auch als Frühlingsfest bekannt, fällt auf den 25. Januar 2020 und markiert den Beginn des Jahres der Ratte. (23. Januar 2020)
(Bild: Fully Handoko) Mehr...