Zum Hauptinhalt springen

Quartier kann sich Stadion mit Mantelnutzung vorstellen

GC-Präsident André Dosé schwebt ein reines Fussballstadion mit Mantelnutzung auf dem Hardturm vor. Anwohner und VCS sehen dafür Chancen – unter Voraussetzungen.

Vor Fans und der Mannschaft umriss GC-Präsident André Dosé am Dienstag Pläne für ein neues Stadion. Dieses soll 20'000 Zuschauern Platz bieten und von privaten Investoren finanziert werden. Auch sei eine Mantelnutzung geplant. Genaueres sagte er nicht.
Vor Fans und der Mannschaft umriss GC-Präsident André Dosé am Dienstag Pläne für ein neues Stadion. Dieses soll 20'000 Zuschauern Platz bieten und von privaten Investoren finanziert werden. Auch sei eine Mantelnutzung geplant. Genaueres sagte er nicht.
Steffen Schmidt, Keystone
Für die Gegner des ursprünglich geplanten Pentagon-Stadions ist eine Mantelnutzung vorstellbar. Wie Markus Knauss, Stadtratskandidat der Grünen und Co-Geschäftsführer des VCS Zürich, sagt, dürfe diese aber keinen Mehrverkehr verursachen. Einkaufsmöglichkeiten für das Quartier, ein Innovationspark oder Wohnungen seien vorstellbar.
Für die Gegner des ursprünglich geplanten Pentagon-Stadions ist eine Mantelnutzung vorstellbar. Wie Markus Knauss, Stadtratskandidat der Grünen und Co-Geschäftsführer des VCS Zürich, sagt, dürfe diese aber keinen Mehrverkehr verursachen. Einkaufsmöglichkeiten für das Quartier, ein Innovationspark oder Wohnungen seien vorstellbar.
Walter Bieri, Keystone
Wer heute Duplex oder Multiplex sagt, meint das geplante Stadion für die ZSC Lions (im Bild rechts CEO Peter Zahner) und Volero Zürich (Präsident Stav Jacobi) in Altstetten. Dieses muss allerdings auch noch vom Volk abgesegnet werden.
Wer heute Duplex oder Multiplex sagt, meint das geplante Stadion für die ZSC Lions (im Bild rechts CEO Peter Zahner) und Volero Zürich (Präsident Stav Jacobi) in Altstetten. Dieses muss allerdings auch noch vom Volk abgesegnet werden.
Patrick B. Kraemer/Keystone
1 / 18

Am Dienstag gab GC-Präsident André Dosé gegenüber Fussballfans und der Mannschaft auf dem Hardturmareal bekannt, dass der Club mit privaten Investoren den Bau eines neuen Stadions vorantreiben will. Bereits existiere ein Konzept, welches eine Mantelnutzung vorsehe und bis 2018 realisiert werden könne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.