Zum Hauptinhalt springen

Radikaler Umbau des Zürcher Uniquartiers

Eine Video-Animation zeigt, was Regierungs- und Stadträte heute als Masterplan präsentierten. Klar ist: Hier soll etwas ganz Grosses entstehen.

Mehr Platz, mehr Grünflächen: Die verantwortlichen Behörden zeigen in ihrem Video, wie sie das Hochschulgebiet in Zürichs Zentrum umgestalten wollen.

Das Universitätsspital, die Universität und die ETH Zürich wachsen kontinuierlich. Die bestehende Infrastruktur stösst an ihre Kapazitätsgrenzen. Deshalb wollen Stadt und Kanton Zürich das Hochschulgebiet dem veränderten Platzbedarf anpassen.

Um die planungs- und baurechtlichen Grundlagen für dieses Unterfangen zu legen, haben Regierungs- und Stadtrat sowie die drei betroffenen Institutionen einen Masterplan 2014 und zwei städtebauliche Vertiefungsstudien genehmigt. An einer gemeinsamen Medienkonferenz von heute Montagmorgen präsentierten Bildungsdirektorin Regine Aeppli, Baudirektor Markus Kägi, Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger sowie die beiden Zürcher Stadträte André Odermatt, Vorsteher des Hochbaudepartements, und Filippo Leutenegger, Vorsteher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements, die Pläne für die Umgestaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.