Zum Hauptinhalt springen

Rasante Fahrt durch Zürich, frustrierendes Fazit

Was passiert, wenn sich Velofahrer an die Regeln halten? Simon Eppenberger und Felix Schindler haben es ausprobiert.

Brenzlige Situationen im Morgenverkehr: Auch wer sich an die Gesetze hält, riskiert einiges auf Zürichs Strassen. (Video: Felix Schindler, Lea Blum, Simon Eppenberger)

Die meisten Velofahrer in Zürich leben im Irrglauben. Sie sind davon überzeugt, dass sie Autokolonnen links überholen dürfen. Dem ist nicht so. Das Gesetz ist in dieser Beziehung für einmal simpel gehalten: An rollenden und vor allem auch an stehenden Kolonnen darf man mit dem Zweirad nur rechts vorbeifahren. Daran hält sich nur eine bescheidene Zahl an Velolenkern. Auf einer Testfahrt gingen zwei TA-Redaktoren diesem Phänomen nach. Anlass ist die Abstimmung über die Veloinitiative, über die Zürich am 14. Juni entscheidet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.