Raus aus der «ungebildeten Masse»

Eine Einzelinitiative fordert Latein als Wahlfach an Zürcher Schulen. Damit das vulgus weiss, wenn es gemeint ist.

Wo soll es hingehen? Ein Stimmbürger sorgt sich um die lateinische Sprache.

Wo soll es hingehen? Ein Stimmbürger sorgt sich um die lateinische Sprache. Bild: Imagebroker.com/Ullstein

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Zürcher Volksschulgesetz soll verankert werden, dass alle Schulen als Wahlfach Latein anbieten müssen. Dies verlangt ein Stimmbürger in einer Einzelinitiative, die er beim Kantonsrat eingereicht hat.

Latein gehöre zur Allgemeinbildung, die Sprache der Römer ermögliche den Zugang zur Antike und somit zur Philosophie, begründet der Mann seine Initiative. Im Kanton Zürich sei Latein bislang der sozialen Oberschicht vorbehalten, dem Volk sei der Zugang verwehrt.

«Eine Person, welche über keine Kenntnisse in Latein verfügt, gehört für mich ganz klar zur ungebildeten Masse», schreibt der Initiant. Mit der angeregten Latein-Wahlfachpflicht an der Volksschule setze er sich für «eine Gleichberechtigung von Handwerkern und Akademikern» ein. (sda)

Erstellt: 06.09.2017, 14:41 Uhr

Artikel zum Thema

«Lateiner haben es an der ETH einfacher»

Schüler belegen vermehrt Latein. Lucius Hartmann, Präsident des Altphilologenverbands, sagt, ob Latein ein neues Statussymbol ist. Und wieso gerade Secondos davon profitieren. Mehr...

Tempus fugit, carpe diem!

Analyse Schweizer Unis schaffen in immer mehr Studiengängen die Lateinpflicht ab. Die Studenten atmen auf, die Altphilologen schäumen. Aber ehrlich: Latein brauchts nicht mehr. Mehr...

Die Universität Zürich verabschiedet sich vom Latein

An der Philosophischen Fakultät wird umgebaut: Laut Rektor Michael Hengartner wurde die Bologna-Reform zu streng umgesetzt. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home So wird es schnell gemütlich

Geldblog Wohin mit dem Freizügigkeitsgeld?

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...