Zum Hauptinhalt springen

Kakerlaken und kaputte WCs – Wohn-Albtraum mitten in Zürich

In mehreren Liegenschaften in Zürich herrschen unmenschliche Verhältnisse. Die Bewohner und das Sozialamt werden abgezockt. Die Polizei hat den Besitzer verhaftet.

Eingang in das Miethaus im Zürcher Kreis 4: Im Haus herrschen katastrophale Zustände.
Eingang in das Miethaus im Zürcher Kreis 4: Im Haus herrschen katastrophale Zustände.
Thomas Egli
Grosseinsatz am Dienstagmorgen an der Neufrankenstrasse: Die Eigentümer dreier Mietwohnungen im Kreis 4 wurden verhaftet.
Grosseinsatz am Dienstagmorgen an der Neufrankenstrasse: Die Eigentümer dreier Mietwohnungen im Kreis 4 wurden verhaftet.
Thomas Egli
Gentrifizierung: Vorne die Neubauten von Vera Gloor, hinten die Europaallee und dazwischen desolate Häuser, in denen Abbruchwohnungen überteuert vermietet werden.
Gentrifizierung: Vorne die Neubauten von Vera Gloor, hinten die Europaallee und dazwischen desolate Häuser, in denen Abbruchwohnungen überteuert vermietet werden.
Thomas Egli
1 / 12

Böses Erwachen für den Eigentümer dreier Mietshäuser an der Neufrankengasse und der Magnusstrasse im Zürcher Kreis 4: In den frühen Morgenstunden wurde er gemeinsam mit drei Mitarbeitenden der Liegenschaftsverwaltung von der Polizei verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat hat ein Strafverfahren wegen Wuchers eröffnet, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Zürich. Verhaftet wurden drei Männer und eine Frau. Sie sind gemäss Angaben der Polizei zwischen 39 und 56 Jahre alt und stammen aus der Schweiz und dem Libanon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.