Zum Hauptinhalt springen

SBB feiert erstmals in der Europaallee

1800 Studien- und über 6000 Arbeitsplätze, 400 Wohnungen und verschiedene Geschäfte, das sind die Eckdaten der Europaallee. Nächsten Monat wird der erste Gebäudekomplex eingeweiht.

Der letzte Schliff für den Standort der Pädagogischen Hochschule Zürich: Arbeiter in der Baustelle der Europaallee.
Der letzte Schliff für den Standort der Pädagogischen Hochschule Zürich: Arbeiter in der Baustelle der Europaallee.
Keystone

In die Grossüberbauung Europaallee in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs kommt Leben. Das Baufeld A wird als erste Etappe im Spätsommer fertiggestellt. Die Bevölkerung ist deshalb von der Bauherrin SBB am 22. und 23. September zu einem Festwochenende eingeladen.

Hier wird auch die Pädagogische Hochschule Zürich mit rund 1800 Studierenden einziehen. Sie feiert den Einzug mit einem Tag der offenen Tür. Im Erdgeschoss eröffnet die Europaallee Passage mit zahlreichen Geschäften. Dies teilte die SBB am Donnerstag mit.

2020 fertiggestellt

Neben Geschäften aus Outdoor, Travel, Adventure und Sport ergänzen weitere Läden sowie zwei Gastrobetriebe den Mietermix. Auch die ersten Läden an der Lagerstrasse nehmen gemäss Mitteilung den Betrieb auf.

2020 dürfte das Gesamtareal Europaallee fertig gebaut sein. Es bietet 1800 Studien- und über 6000 Arbeitsplätze, 400 Wohnungen, ein Design-Hotel, Einzelhandels-, Gastronomie- und Freizeitangebote.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch