Zum Hauptinhalt springen

SBB-Passagiere über eine Stunde in Tunnel blockiert

Wegen eines Kurzschlusses wurden SBB-Pendler am Samstagabend vor eine Geduldsprobe gestellt. In Tunnel zwischen Zürich-Stadelhofen und Stettbach kam eine Lokomotive über eine Stunde zum Stillstand.

Geduldsprobe für SBB-Pendler: Gemäss Radio 1 waren am Samstagabend Passagiere einer S-Bahn über eine Stunde lang im Tunnel zwischen Zürich-Stadelhofen und Stettbach blockiert. Der Zug der Linie S 12 war in Richtung Winterthur unterwegs. Grund für die Blockade war ein Kurzschluss in der Lokomotive.

Dadurch kam es am Abend zu grossen Behinderungen im Zürcher S-Bahnverkehr. Fünf S-Bahn-Linien waren betroffen - sie fielen auf der betreffenden Strecke aus oder wurden umgeleitet.

Wie SBB Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage von Radio 1 sagte, wurde der defekte Zug gegen 21.30 Uhr von einer Rettungskomposition aus dem Tunnel gezogen und zurück in den Zürcher Hauptbahnhof geschleppt. Die Strecke zwischen Stadelhofen und Stettbach wurde gegen 21.40 Uhr für den Bahn-Verkehr wieder frei gegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch