Zum Hauptinhalt springen

Schlatters Angreifer sitzt in Untersuchungshaft

Der 41-jährige Italiener, der am vergangenen Freitag den Schauspieler Beat Schlatter auf offener Strasse attackiert hat, kommt vorerst nicht frei.

Beat Schlatter wurde im März 2015 am Bahnhof Meilen grundlos angegriffen. Nun hat das Bezirksgericht Meilen den Täter zu einer ambulanten Therapie verurteilt.
Beat Schlatter wurde im März 2015 am Bahnhof Meilen grundlos angegriffen. Nun hat das Bezirksgericht Meilen den Täter zu einer ambulanten Therapie verurteilt.
Ayse Yavas, Keystone
Schlatter war nicht das einzige Opfer des psychisch kranken Hobby-Kampfsportlers: Dieser hatte wenige Tage zuvor zwei andere Passanten angegriffen.
Schlatter war nicht das einzige Opfer des psychisch kranken Hobby-Kampfsportlers: Dieser hatte wenige Tage zuvor zwei andere Passanten angegriffen.
Keystone
Haben zusammen das Kabarett Götterspass gegründet: Beat Schlatter und Patrick Frey während eines Auftritts im Jahr 1997.
Haben zusammen das Kabarett Götterspass gegründet: Beat Schlatter und Patrick Frey während eines Auftritts im Jahr 1997.
Keystone
1 / 6

Beat Schlatter konnte gestern Dienstag das Spital wieder verlassen. Sein mutmasslicher Angreifer sitzt aber nach wie vor in Haft. Der zuständige Staatsanwalt Michael Frank hat gegen ihn ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung eröffnet. Wie Frank am Mittwoch gegenüber Redaktion Tamedia sagte, wurde seinem Antrag stattgegeben, den 41-jährigen Italiener in Untersuchungshaft zu setzen. Über die Haftgründe sowie weitere Hintergründe der Tat gibt der Staatsanwalt keine Auskunft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.