Zum Hauptinhalt springen

Schutz & Rettung Zürich reagiert auf Telefonpannen

Die grösste Alarmzentrale der Schweiz verzichtet vorerst auf die Umstellung auf digitale Telefonie.

fal
Voererst analoges Telefonsystem: Schutz & Rettung sistiert modernere Anlage. (Keystone/Archiv)
Voererst analoges Telefonsystem: Schutz & Rettung sistiert modernere Anlage. (Keystone/Archiv)

Nachdem die Notrufnummern 112 und 117 der Zürcher Stadtpolizei wegen technischer Probleme zwei Mal nicht erreichbar gewesen sind, verschiebt Schutz & Rettung Zürich vorerst die Einführung der digitalen Telefonie.

Die Medienstelle der Organisation bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Samstag Recherchen von «Tele Züri». Man habe nach einer internen Risikoanalyse entschieden, dass die Umschaltung nicht wie geplant am Montag durchgeführt werde, hiess es. Dies, weil man nicht genau wisse, weshalb die Stadtpolizei Zürich zwei Mal hintereinander nicht erreichbar gewesen sei.

Es werde nun abgewartet, bis Swisscom herausfindet, wo der Fehler liegt. Wann nun auf die digitale All-IP-Technologie umgestellt werde, sei offen. Laut Swisscom führte eine Änderung der Systemkonfiguration zu den Problemen bei der Stadtpolizei Zürich. Swisscom nehme den Entscheid zur Kenntnis, hiess es weiter.

Die Notrufnummern 112 und 117 der Zürcher Stadtpolizei waren am Freitagvormittag wegen technischer Probleme erneut nicht erreichbar. Notrufe wurden teilweise an die Kantonspolizei Zürich oder an die Kantonspolizei Bern weitergeleitet.

Notfallkonzept steht

Die umgeleiteten Notrufe wurden durch die Einsatzzentralen der Kantonspolizeien wieder an die Stadtpolizei Zürich zurückgeleitet. Die Umleitung der Notrufnummern an die Kantonspolizei ist Bestandteil des Notfallkonzeptes, das bei Störungen automatisch aktiviert wird. Weiterhin erreichbar war die Stadtpolizei über die Nummer 044 411 71 17.

Die Zürcher Polizeinotrufnummern waren bereits vergangene Woche am Mittwochnachmittag vorübergehend nicht erreichbar. Bei Wartungsarbeiten des Systemanbieters war es zu unerwarteten Störungen gekommen.

Die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung setzt derzeit auf das gleiche analoge Telefonsystem wie die Stadtpolizei Zürich. Im Hinblick auf die Abschaltung der analogen Telefonie hätte die Zentrale auf die neue digitale Technologie umgerüstet werden sollen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch