Zum Hauptinhalt springen

Schwarze Szene mit sauberem Auftritt

Am Samstagabend trafen sich in der Halle der Zürcher Hauptbahnhofs rund 500 finstere Gestalten zum Trinken, Feiern und Spasshaben. Was dabei geschah, überraschte sogar die SBB.

Alle anderthalb Jahre trifft sich die «Schwarze Szene» aus der ganzen Schweiz in Zürich. Der sogenannte «Züri Raid 2012» wurde dann auch auf Facebook angekündigt, als «Treffen von trinkwütigen Metallern, Goths, Emos, Punks und allem, was sonst so schwarz angezogen ist.»

Am vergangenen Samstag nach 18 Uhr, während Tausende Bahnreisende die grosse Halle im Zürcher HB durcheilten, wuchs die Gruppe finsterer Gestalten, die nach und nach einen grossen Teil des Raumes einnahm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.