Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Nachhilfe für Deutschland in der Asylpolitik

Eine hochrangige Delegation aus Bayern hat gestern das Asyl-Testzentrum in Zürich besucht. Das eidgenössische Asylverfahren soll in Deutschland Schule machen.

Edgar Schuler
Sucht Hilfe in der Schweiz: CSU-Politiker Thomas Kreuzer zu Besuch in Zürich. (Video: Lea Koch und Edgar Schuler)

Das Wort «Asylchaos», wie es maliziös für die Flüchtlingssituation in der Schweiz erfunden wurde, ist ihm total fremd. Er versteht den Begriff auf Anhieb nicht einmal. Thomas Kreuzer, als CSU-Fraktionsvorsitzender im Landtag einer der Mächtigsten im Freistaat Bayern, hält die Schweiz für ein grosses Vorbild an Effizienz, Korrektheit und, ja, Humanität in der Abwicklung von Asylverfahren. Das hat er schon mehrfach gegenüber deutschen Medien gesagt. Folgerichtig will er von den Schweizern lernen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen