Zum Hauptinhalt springen

Schwule Wut über Polizei-Razzien

Polizeivorsteher Daniel Leupi spricht dieses Wochenende am Zurich Pride Festival. Doch das Verhältnis zwischen Stadtpolizei und schwuler Partyszene bleibt angespannt.

Beat Metzler
Party in einem Schwulenklub: Besucher fühlen sich von der Polizei oft zu Unrecht kontrolliert.
Party in einem Schwulenklub: Besucher fühlen sich von der Polizei oft zu Unrecht kontrolliert.
Reto Oeschger

Zwischen Regenbogenfahnen, farbigen Ballonen und Federboas wird der Polizeivorsteher Daniel Leupi (Grüne) morgen Samstag den Zurich-Pride-Umzug eröffnen. Nach dem Darkroom-Kleinkrieg, den die frühere Polizeivorsteherin Esther Maurer (SP) mit der Gay-Community ausgetragen hat, setzt er damit ein starkes Zeichen: Seht her, Polizei und Schwule vertragen sich wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen