Zum Hauptinhalt springen

Seebacher wehren sich gegen Asylzentrum

In Seebach soll bis Jahresende eine zweite Containersiedlung für Asylsuchende errichtet werden. Die Nachbarn sind verärgert über die Informationspolitik der Stadt.

120 Asylsuchende werden voraussichtlich bis Ende Jahr in Seebach in solche Containerbauten ziehen: Die temporäre Wohnsiedlung in Leutschenbach.
120 Asylsuchende werden voraussichtlich bis Ende Jahr in Seebach in solche Containerbauten ziehen: Die temporäre Wohnsiedlung in Leutschenbach.
Keystone

«Ich erhalte täglich Mails und Anrufe von besorgten Anwohnern», sagt Cornelia Fischer, die Präsidentin des Quartiervereins Seebach auf Anfrage von Redaktion Tamedia. Die Menschen in Seebach beunruhigt zur Zeit die Ankündigung einer neuen Wohnsiedlung für Asylsuchende an der Frohbühlstrasse 9. Spätestens Ende Jahr sollen bis zu 120 Asylsuchende in die neue Containersiedlung einziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.