Zum Hauptinhalt springen

So funktioniert die Seefeldisierung

Eine Liegenschaft an der Südstrasse mit zwei Doppelhäusern und 21 Wohnungen soll dem Meistbietenden verkauft werden. Die Mieter kämpfen bislang vergeblich gegen die Kräfte des Marktes.

Liegenschaften werden zu Spekulationsobjekten: Im Seefeld treiben die Pensionskassen die Immobilienpreise in die Höhe.
Liegenschaften werden zu Spekulationsobjekten: Im Seefeld treiben die Pensionskassen die Immobilienpreise in die Höhe.

Die Häuser an der Südstrasse 100 bis 108 oberhalb des Bahnhofs Tiefenbrunnen machen einen gepflegten Eindruck. 1948 erstellt, sind sie gut im Schuss. «Wir leben gerne hier», sagt ein Bewohner. Klar, die Grundrisse seien gemessen an den heutigen Standards eher bescheiden, die Balkone klein und die Küchen nicht der letzte Schrei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.