Zum Hauptinhalt springen

So hell wie 24'000 Monde

Die in Zürich geplanten neuen Werbebildschirme sind umstritten. Angeprangert wird unter anderem die Lichtverschmutzung.

Der Werbebildschirm mit einer Diagonalen von 1,83 Metern ist am Escher-Wyss-Platz getestet worden. Es sollen neun Stück mit zehn Screens aufgestellt werden.
Der Werbebildschirm mit einer Diagonalen von 1,83 Metern ist am Escher-Wyss-Platz getestet worden. Es sollen neun Stück mit zehn Screens aufgestellt werden.
Fotomontage Stadt Zürich
Die Lichtdichte von maximal 500 cd/m2 entspricht 24'000 reflektierenden Vollmonden, hat Dark-Sky Switzerland ausgerechnet.
Die Lichtdichte von maximal 500 cd/m2 entspricht 24'000 reflektierenden Vollmonden, hat Dark-Sky Switzerland ausgerechnet.
Thomas Burla
Ist die klassische Plakatsäule ein Auslaufmodell? Nein, sagt die Stadt. 2016 sollen sogar fünf neue Kultursäulen aufgestellt werden.
Ist die klassische Plakatsäule ein Auslaufmodell? Nein, sagt die Stadt. 2016 sollen sogar fünf neue Kultursäulen aufgestellt werden.
PD
1 / 5

Der Zürcher Stadtrat hat nichts dagegen, dass 30 Standorte auf öffentlichem Boden für LED-Bildschirme und Leuchtdrehsäulen zu Werbezwecken freigegeben werden. Im Gegenteil: Er erhofft sich Mehreinnahmen von mindestens 1,2 Millionen Franken im Jahr durch die Vermietung der Flächen. Die einmaligen Kosten für die Projektierung und den Bau der Leuchtdrehsäulen belaufen sich auf 900'000 Franken, diejenigen für die LED-Screens auf 250'000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.