Zum Hauptinhalt springen

So schnell wächst der Hafenkran

Der Aufbau des umstrittenen Kunstprojektes geht zügig voran. Eine Webcam zeigt, dass der Kran bereits beachtlich gewachsen ist.

Stück für Stück: Die Arbeiter kommen voran und damit... (10. April 2014).
Stück für Stück: Die Arbeiter kommen voran und damit... (10. April 2014).
Reto Oeschger
... gilt es für die Arbeiter schwindelfrei zu sein (10. April 2014).
... gilt es für die Arbeiter schwindelfrei zu sein (10. April 2014).
Reto Oeschger
Demontage vor der Montage: Störende Strassenschilder werden abmontiert.
Demontage vor der Montage: Störende Strassenschilder werden abmontiert.
Reto Oeschger
1 / 19

Am Dienstag kurz nach 15 Uhr ist der Hafenkran bereits höher als das daneben gelegene Rathauscafé. Wie die Kamerabilder auf der Webseite des Projektes zeigt, ragen die obersten Teile des Krans bereits mehrere Stockwerke in den Himmel.

Über die endgültige Höhe des Kunstprojektes in Form eines Hafenkrans aus den 1960er-Jahren der DDR liegen unterschiedliche Angaben vor. Demnach wird die Installation zwischen 30 und 40 Meter hoch. Damit wird der Kran das Stadtbild zwischen Grossmünster und Sankt Peter Kirche prägen.

Ab Gründonnerstag steht der Kran für neun Monate auf der Terrasse vor dem Rathauscafé. Ergänzt werden soll die Installation laut Künstler Jan Morgenthaler mit einem Signalhorn, welches sehr tiefe, aber laute Töne von sich geben wird. Vom 4. bis 6. Juli soll die Kunstaktion mit einem Hafenfest gebührend gefeiert werden. Mit dem Ablauf der Aktion wird der 90 Tonnen schwere Koloss aus Stahl demontiert und verschrottet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch