Zum Hauptinhalt springen

So wappnen Sie sich gegen Baupfusch

Zerkratzte Fenster, ein Bad, das nicht funktioniert, die falsche Fugenfarbe in der Designerküche. Experten sagen, wie man Baumängel vermeidet und schnell wieder schöner wohnt.

Ein Pfusch-Klassiker: Undichte Fenster. Das eindringende Wasser zerstört zuverlässig das frisch verlegte, teure Parkett. Foto: iStock
Ein Pfusch-Klassiker: Undichte Fenster. Das eindringende Wasser zerstört zuverlässig das frisch verlegte, teure Parkett. Foto: iStock

Die Zustände auf dem Zürcher Zwicky-Areal, wo der Einzugstermin bis zu einem Dutzend Mal verschoben wurde und die Käufer der Eigentumswohnungen nach dem Einzug zahlreiche Mängel beanstanden mussten, sind keine Einzelfälle. Zu Pfusch am Bau kommt es immer wieder. Durchschnittlich 15 Mängel pro Wohneinheit zählte die ETH vor wenigen Jahren in einer Studie. Sie schätzte die schweizweit anfallenden Kosten für deren Behebung auf über 1,7 Milliarden Franken pro Jahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.