Sommaruga führt ihren Staatsgast ins Asylzentrum

Die Bundesrätin war mit dem österreichischen Innenminister zu Besuch in Zürich. Ziel der Reise war der Testbetrieb für beschleunigte Asylverfahren im Kreis 9.

War heute Dienstag zu Besuch in Zürich: Bundesrätin Simonetta Sommaruga (SP)

War heute Dienstag zu Besuch in Zürich: Bundesrätin Simonetta Sommaruga (SP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bundesrätin Simonetta Sommaruga (SP) hat am Dienstag in Zürich mit dem österreichischen Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) ein Arbeitstreffen zur Migrationspolitik durchgeführt. Sobotka interessiere sich insbesondere für das neue Asylverfahren, das in der Schweiz 2019 eingeführt wird, wie das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) am Dienstag mitteilte. Seit 2014 wird das Verfahren im Testbetrieb in Zürich geprüft.

Auswertungen von unabhängigen Stellen zeigen laut dem Staatssekretariat für Migration, dass sich die Verfahren 39 Prozent schneller durchführen lassen und dass die Beschwerden um ein Drittel zurückgegangen sind.

Umverteilung von Asylsuchenden in die Schweiz

Sobotka sagte gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA, Österreich stehe punkto Abschiebungen an der Spitze im europäischen Vergleich. Nun sei es an der Zeit, auch in anderen Bereichen schneller zu werden.

Ausserdem vereinbarten Sommaruga und Sobotka einen engen Austausch auch im Hinblick auf die Flüchtlingssituation im Mittelmeer. Ebenso diskutierten sie über das EU-Programm zur Umverteilung von Asylsuchenden aus Italien und Griechenland.

Die Schweiz hatte sich bereits für eine freiwillige Beteiligung entschieden und wird in diesem Rahmen vorerst 1500 Personen aufnehmen. Bis Ende April sind 798 Asylsuchende aus Italien und Griechenland eingereist. (sda)

Erstellt: 09.05.2017, 15:17 Uhr

Artikel zum Thema

Besonders Kinder leiden im Asylverfahren

Bei einer Trennung hören Behörden und Gerichte heute auch die Kinder an. Wenn einer Familie die Ausweisung droht, sind Kinder einfach mitgemeint. Mehr...

Über 8000 Asylsuchende untergetaucht oder ausgereist

Deutlich mehr Asylsuchende brechen ihr Asylverfahren ab, ohne den Bund zu informieren. Ausserdem steigen die Kosten für Gemeinden und Kantone trotz sinkender Asylzahlen. Mehr...

Kurze Asylverfahren helfen beim Berufseinstieg

Eine neue Studie zeigt, wie sich Wartezeiten für anerkannte Flüchtlinge in der Schweiz auswirken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Welttheater Splitter

Paid Post

Weltstars im Letzigrund

Letzte Tickets: Weltmeister, Olympiasieger und die besten Schweizer live erleben. Sportliche Höchstleistungen und unvergleichliche Stimmung - bei Weltklasse Zürich am 24. August!

Die Welt in Bildern

Auch ein Rücken kann entzücken: Ein Elefant zeigt sich im Joburg Zoo in Johannesburg nicht gerade von der besten Seite (18. August 2017).
(Bild: Kim Ludbrook) Mehr...