Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Uni-Spitaldirektor nimmt heikles Mandat an

Gregor Zünd arbeitet für eine US-Medizinfirma, die in die Schweiz expandieren will – und öffentliche Spitäler konkurrenziert.

Susanne Anderegg
«Ich will wissen, wie die denken»: Gregor Zünd, porträtiert 2016, über sein Mandat. Foto: Urs Jaudas
«Ich will wissen, wie die denken»: Gregor Zünd, porträtiert 2016, über sein Mandat. Foto: Urs Jaudas

Fresenius Medical Care ist die weltweit grösste Anbieterin von Produkten und Dienstleistungen für Nierenkranke. Die börsen­kotierte Firma stellt nicht nur Dialysegeräte her, sondern betreibt auch Dialysezentren. In den USA hat sie eine markt­beherrschende Stellung. In der Schweiz ist Fresenius derzeit auf Expansionskurs. Im vergangenen Jahr hat sie mehrere private Dialysezentren im Kanton Zürich gekauft, wie der TA vor einem Monat berichtete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen