Zum Hauptinhalt springen

Stadt bremst Circus Monti aus

Mit einem undurchsichtigen Turnus begründet die Stadt, weshalb der Herbstzirkus dieses Jahr nicht auf dem Sechseläutenplatz gastieren darf.

Viel mehr Besucher: Als 2014 der Circus Monti am Bellevue gastierte, kamen mehrere Tausend Zuschauer mehr in die Vorstellungen als im Vorjahr auf dem Kasernenareal.
Viel mehr Besucher: Als 2014 der Circus Monti am Bellevue gastierte, kamen mehrere Tausend Zuschauer mehr in die Vorstellungen als im Vorjahr auf dem Kasernenareal.
Reto Oeschger
Als Johannes Muntyler, Direktor des Circus Monti, erfuhr, dass der ursprünglich eingeplante Herbstzirkus sein Gastspiel abgesagt hat, liebäugelte er mit dem Platz am Bellevue als Standort für sein Zürcher Gastspiel.
Als Johannes Muntyler, Direktor des Circus Monti, erfuhr, dass der ursprünglich eingeplante Herbstzirkus sein Gastspiel abgesagt hat, liebäugelte er mit dem Platz am Bellevue als Standort für sein Zürcher Gastspiel.
Franziska Rothnbuehler
Eine Volksinitiative verlangt, dass der Platz an 300 Tagen pro Jahr frei sein soll, bisher war er dies an durchschnittlich 180 Tagen.
Eine Volksinitiative verlangt, dass der Platz an 300 Tagen pro Jahr frei sein soll, bisher war er dies an durchschnittlich 180 Tagen.
Emanuel Ammon/AURA
1 / 6

Derzeit hat es auf dem Sechseläutenplatz zur Abwechslung Platz, viel Platz. Doch das war eigentlich so nicht vorgesehen – zumindest nicht aus der Warte von Johannes Muntwyler, Direktor vom Circus Monti. Als er erfuhr, dass der ursprünglich eingeplante Herbstzirkus sein Gastspiel abgesagt hatte, liebäugelte er mit dem Platz am Bellevue als Standort für sein Zürcher Gastspiel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.