Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Stadtraum weckt Träume

Die Vision von Architekt und Städteplaner Walter Hunziker «Sihl-Park». Der neue Stadtraum ist schiffbar mit einer Verbindung zum See via Schanzengraben/Limmat. Weiter bietet die Vision Wasserspiele, zwei Türme für Hotel, Büros und Freeage-Wohnen. Das Zeughausareal wird in eine Kultur- und Kongressanlage verwandelt.
Walter Hunziker: «Die Stadt ruft  nach  Ideen und verbietet gleichzeitig jede Änderung. Ideenskizzen sollen zeigen, was möglich ist. Es braucht zuerst Bilder der Zukunft, die Enthusiasmus entfachen, nachher muss man sich an die Realität anpassen. Wenn man auf Imagination  verzichtet und sich nur auf herrschende, durch Kompromiss entstandene Regelwerke bezieht, dann kann nur mediokres Machwerk entstehen.»
Geht es nach Andreas Diethelm, wäre ein Schulgarten an dieser Lage sinnvoll. Denn im Umkreis von nur einem Kilometer liegen ein Dutzend öffentliche Schulen und ebenso viele Kindergärten. Das Gebiet ist jener weisse Fleck, wo die Schweizerische Gesellschaft für Schülergärten (SGS) keine Kurse anbieten kann, weil all diese Schulen über keine Gärten verfügen. Mehr dazu im Beitrag: Kopfsalat von der Kasernenwiese und unter Schul- und Quartiergarten Kaserne.
1 / 13

Ideen für ein starkes Stück Stadt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin