Zum Hauptinhalt springen

Stadtzürcher Schulsystem steht vor einer Revolution

Die FDP möchte, dass alle Volksschüler künftig vom frühen Morgen bis 14 Uhr in der Schule bleiben. Mit diesem Modell sollen Kosten eingespart werden. Das Zürcher Stadtparlament könnte es schon heute absegnen.

Schulzimmer in Zürich: Geht es nach der FDP, soll es bis 14 Uhr besetzt sein.
Schulzimmer in Zürich: Geht es nach der FDP, soll es bis 14 Uhr besetzt sein.
PD

Die Mehrheit der Stadtzürcher Politiker möchte die Kinderbetreuung in der Schule weiter ausbauen. Zu diesem Schluss kommt, wer die Motionen und Postulate unter die Lupe nimmt, die den Ausbau von Tagesstrukturen für Schulkinder fordern. Da ist die Rede von «ungebundenen» oder «gebundenen» Tagesschulen, von Schülerclubs und einer Neuregelung der Volksschule. Nun wird sich der Gemeinderat an seiner heutigen Sitzung mit diesem Thema befassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.