Zum Hauptinhalt springen

Störung zur Stosszeit in Tiefenbrunnen behoben

Der Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen ist wieder ohne Einschränkungen befahrbar. Pendler kritisierten, dass zu wenig Ersatzbusse zur Verfügung standen.

Geduldsprobe am Bahnhof Zollikon: Pendler warten auf Ersatzubusse. (Video: Tamedia/Leser-Reporter)

Am frühen Freitagmorgen ist es am Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen zu einem Personenunfall gekommen. Der Bahnhof konnte zur Stosszeit für mehrere Stunden nicht befahren werden. Folglich war der Bahnverkehr auf der Linie Zürich HB - Meilen unterbrochen. Die Störung dauerte bis 9.30 Uhr.

Die S6 von Baden über Zürich nach Uetikon fiel zwischen Tiefenbrunnen und Zollikon aus, genauso wie die S16. Bei der S7 war in Zürich Schluss.

Morgendliche Geduldsprobe in Zollikon: Am Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen kam es zu einer Störung.
Morgendliche Geduldsprobe in Zollikon: Am Bahnhof Zürich Tiefenbrunnen kam es zu einer Störung.
Leserreporter
Die S6 und die S16 fallen zwischen Tiefenbrunnen und Zollikon aus.
Die S6 und die S16 fallen zwischen Tiefenbrunnen und Zollikon aus.
Leserreporter
Die Pendler machen sich zu Fuss auf den Weg Richtung Tiefenbrunnen.
Die Pendler machen sich zu Fuss auf den Weg Richtung Tiefenbrunnen.
Leserreporter
1 / 5

Reisende von Zürich HB und Stadelhofen nach Rapperswil mussten die Route mit der S5 und S15 über Wetzikon in Kauf nehmen. Zwischen Tiefenbrunnen und Zollikon verkehrten Ersatzbusse, die aber überlastet waren. Viele Pendler nahmen deshalb die Strecke zwischen Tiefenbrunnen und Zollikon zu Fuss in Angriff.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch