Zum Hauptinhalt springen

Stromausfall am Zürcher HB

Um 8.27 Uhr wurde es plötzlich dunkel: Am Hauptbahnhof gingen die Lichter aus.

Blackout am Zürcher HB: Am Dienstagmorgen gab es am Zürcher HB einen Stromunterbruch.

Stromunterbruch im Morgenverkehr. Am Zürcher Hauptbahnhof sind am Dienstagmorgen die Lichter ausgegangen. «Beim Ausgang Europaallee brennt nur das Notlicht, und die Notausgangsignale blinken», berichtete eine Augenzeugin. Das sehe gespenstisch aus, sagte sie. Die Läden seien ebenfalls dunkel, die Türen stünden offen, die Angestellten seien etwas hilflos herumgestanden.

Die Atmosphäre sei insgesamt aber entspannt, sagte die Passantin. Diverse SBB-Mitarbeiter in orangen Leuchtwesten hätten sich der suchenden Passagiere angenommen.

Die SBB bestätigen den Stromausfall. Um 8.27 Uhr sei die Stromversorgung unterbrochen worden. Das Notlicht sei daraufhin unmittelbar angegangen, sagte ein Sprecher der SBB. «Im Dämmerlicht hätten die Passagiere normal zirkulieren können, die Lage sei ruhig gewesen», sagte er weiter.

Plötzlich dunkel: Am Dienstagmorgen, 11.12.2018, ist am Zürcher HB ist der Strom ausgefallen.
Plötzlich dunkel: Am Dienstagmorgen, 11.12.2018, ist am Zürcher HB ist der Strom ausgefallen.
Rafael Zeier
Die Anzeigen sind ausgefallen.
Die Anzeigen sind ausgefallen.
net
Notstrom wies den Passagieren den Weg.
Notstrom wies den Passagieren den Weg.
Rafael Zeier
1 / 4

Die Stromversorgung des Zugnetzes war von der Störung nicht betroffen, die Züge konnten deshalb normal verkehren. Betroffen waren die Passagen Sihlquai, Gessnerallee und Löwenstrasse sowie die Halle Löwenstrasse. Um 8.54 Uhr war die Stromversorgung wieder gewährleistet. «Stromausfälle kommen an Schweizer Bahnhöfen immer wieder vor, allerdings meistens nur für wenige Sekunden oder Minuten», so der SBB-Sprecher. Dass das Licht gleich für rund eine halbe Stunde ausfalle, sei selten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch