Zum Hauptinhalt springen

SVP ist gegen teure Autobahnvignette

Die SVP des Kantons Zürich hielt in Urdorf ihre Delegiertenversammlung ab. Die Partei fasst deutlich die Nein-Parole zur Verteuerung der Autobahnvignette. Sie gerät damit mit den eigenen Zielen in den Clinch.

Seine Partei ist klar gegen eine Verteuerung der Vignette: Nationalrat Alfred Heer, Parteipräsident der SVP Zürich.
Seine Partei ist klar gegen eine Verteuerung der Vignette: Nationalrat Alfred Heer, Parteipräsident der SVP Zürich.
Keystone

An ihrer Delegiertenversammlung hat die kantonale SVP mit 197 gegen 12 Stimmen die Nein-Parole zur Verteuerung der Autobahnvignette auf 100 Franken beschlossen. Die Partei war allerdings mit ihren eigenen Zielen im Clinch. Einerseits ist die SVP aus Prinzip gegen höhere Steuern und Abgaben. Andererseits ist jedoch die Erhöhnung des Vignettenpreises von 40 auf 100 Franken die Voraussetzung dafür, dass das Milliardenprojekt zur Vollendung der Oberlandautobahn je an die Hand genommen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.