SVP-Politiker finden Studentenprotest «unwürdig»

Die Sprayereien an der Zürcher Hochschule der Künste beschäftigen die Politik. SVP-Kantonsräte wollen wissen, warum keiner die Vandalen stoppte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) kam es vergangene Woche zu einem grossen Farbprotest: Unbekannte versprayten Wände, Türen, Fenster, Toilettenspiegel und anderes im 7. Stock. Sympathisanten sprachen von Kunst, die Schulleitung von Vandalismus.

Jetzt beschäftigt der Protest, dessen Gründe noch unklar sind, die Politik. Die SVP-Kantonsräte Christian Mettler und Rochus Burtscher haben im Zürcher Kantonsrat eine Anfrage zum «grossflächigen Vandalismus an der ZHDK» eingereicht. Sie möchten wissen, warum keiner - weder der Hausdienst noch das Sicherheitspersonal – die Sprayer stoppte.

Student zeigt Schule an

«Wie konnte dieser Akt der Verwüstung so ein grosses Ausmass annehmen und warum konnten die Verursacher so lange unentdeckt wirken?», fragen die SVP-Politiker. Sie interessieren sich zudem für den finanziellen Schaden und dafür, ob die Verursacher zur Kasse gebeten werden oder ob Disziplinierungen vorgesehen sind.

Die SVP-Kantonsräte möchten auch erfahren, welche Massnahmen solche «unwürdigen Auswüchse» künftig verhindern könnten.

Derweil hat ein Student, dessen Bachelorarbeit die Schulleitung übermalen liess, bei der Polizei Anzeige erstattet. Nach Ansicht des Studenten wurde seine Wandzeitung entfernt, weil sie die Schulleitung kritisiert. «Die Hochschulleitung leidet an einer Kunstferne, d.h. sie haben ein Verständnis für Management, jedoch überhaupt keines für Kunst», sagt er zum Onlineportal tsri.ch. Die Schule begründet die Entfernung damit, dass sich die Arbeit an einer Wand befand, die nicht für künstlerische Interventionen vorgesehen ist.

Erstellt: 16.06.2016, 10:47 Uhr

Artikel zum Thema

Studenten protestieren mit Graffiti

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) lässt Sprayereien überstreichen. Studenten kritisieren die Schulleitung wegen Zensur. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Never Mind the Markets Negativzinsen, unser notwendiges Übel

Von Kopf bis Fuss So wichtig ist Vitamin D

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Feueralarm: Ein Lufttanker lässt Flammschutzmittel auf die Brände in den Gospers Mountains in New South Wales fallen. Durch die hohen Temperaturen und starke Winde ist in Australien die Gefahr von Buschfeuer momentan allgegenwärtig. (15. November 2019)
(Bild: Dean Lewins) Mehr...