Zum Hauptinhalt springen

SVP-Präsident Liebi wird aus Gemeinderat zurücktreten

Roger Liebi will nicht in zwei Räten gleichzeitig amten. Deshalb verzichtet er auf seinen Sitz im Zürcher Stadtparlament.

Will sich auf sein Amt im Kantonsratat konzentrieren: SVP-Politiker Roger Liebi bei einer Sitzung im Gemeinderat
Will sich auf sein Amt im Kantonsratat konzentrieren: SVP-Politiker Roger Liebi bei einer Sitzung im Gemeinderat
Dieter Seeger

Der Zürcher Gemeinderat und Präsident der städtischen SVP, Roger Liebi, war am 12. April 2015 ins kantonale Parlament gewählt worden. An der konstituierenden Sitzung vom Montag ist er nun in die Kommission für Wirtschaft und Abgaben berufen worden, wo dem frischgebackenen Kantonsrat gleich das Präsidium anvertraut wurde.

Wie Liebi am Dienstag zum «Regionaljournal Zürich/Schaffhausen» von Radio SRF sagte, will er den Fokus seiner politischen Arbeit darauf legen. Er verlässt das Stadtparlament zu Gunsten des Kantonsrats. Das Präsidium der Stadt-Partei werde er behalten, sagte er. Wann er den Gemeinderat verlässt, konnte Liebi noch nicht sagen.

Vor vier Jahren war er schon einmal ins Kantonsparlament gewählt worden. Angesichts der grossen Belastung der beiden Ämter entschied er sich damals aber nach einem halben Jahr für den Rücktritt aus dem Kantonsrat zu Gunsten des Gemeinderates.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch