Zum Hauptinhalt springen

Taxi-Chef entliess faule Fahrer, die Sozialhilfe bezogen

Verdient ein Taxifahrer zu wenig, erhält er von der Sozialhilfe einen Zustupf. Das stört Taxiunternehmer.

Stefan Häne
Warten auf Kundschaft: Taxifahrer beim Zürcher Hauptbahnhof.
Warten auf Kundschaft: Taxifahrer beim Zürcher Hauptbahnhof.
Keystone

Zürich - In der Stadt Zürich buhlen über 1500 Taxifahrer um die Gunst der Kundschaft. Das seien zu viele, beklagte sich Roberto Weidmann, Präsident des Zürcher Taxi-Dachverbands, kürzlich im TA. Er fordert, die Zahl sei auf 1200 zu senken - unter anderem mit einem städtischen Zulassungsstopp für neue Taxifahrer. So käme Zürich auf drei Taxis pro 1000 Einwohner - ein Wert, wie er international üblich sei und den Taxifahrern genügend Einkommen sichere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen