Zum Hauptinhalt springen

Test in Zürich: Im Freien essen und trinken bis 2 Uhr nachts

Im Sommer 2020 dürfen Zürcher Restaurants und Bars länger rausstuhlen. Es gibt aber einige Bedingungen – und Widerstand aus den Quartieren.

Länger draussen sitzen bleiben ist im Sommer 2020 an verschiedenen Orten in der Stadt erlaubt.
Länger draussen sitzen bleiben ist im Sommer 2020 an verschiedenen Orten in der Stadt erlaubt.
Sabina Bobst

Trinken vor Bars, Geplauder in Strassencafés, Betrieb auf den Plätzen: In Zürich findet das Leben seit einigen Jahren vermehrt auf den Strassen statt. Dies auch nachts. Was seit vielen Jahren in der Stadt offensichtlich ist, wird nun vom Stadtrat offiziell bewilligt. Vorerst in einer Testphase.

In einer Mitteilung schreibt der Stadtrat, dass Gastrobetriebe im Juli und August 2020 bis 2 Uhr nachts im Freien wirten dürfen. Dies an insgesamt sechs Wochenenden in jeweils unterschiedlichen Quartieren (siehe Tabelle). Diese Lockerung des Nachtruhegesetzes gilt in dieser Testphase jeweils für die Nächte von Samstag auf Sonntag. Bisher mussten die Restaurants und Bars spätestens um 24 Uhr die Aussenbereiche räumen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.