Zum Hauptinhalt springen

Teurer Flop des Museums Rietberg

Das Museum wollte die Chavin-­Ausstellung auch in Mexiko zeigen. Ausser Spesen von 150'000 Franken wurde daraus nichts.

Der soeben veröffentlichte ­Bericht der Rechnungsprüfungskommission (RPK) des Zürcher Gemeinderates enthält Zündstoff. So fragt sich die RPK, wie es dazu kommen konnte, dass die im städtischen Museum Rietberg äusserst erfolgreiche Ausstellung «Chavin – Perus geheimnisvoller Anden-Tempel» in Mexiko nicht hatte gezeigt werden können. Statt Einnahmen verursachte die Schau Ausfälle in der Höhe von 150'000 Franken. Die RPK verlangt von den Verantwortlichen, dass aus den gemachten Erfahrungen die notwendigen Schlüsse gezogen werden. Am nächsten Mittwoch kommt die Angelegenheit im Stadt­parlament zur Sprache.

Plötzlich nicht mehr erwünscht

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.