Zum Hauptinhalt springen

Töggele im Jugi bildet

Wenn Jugendliche für ihre Freizeit Verantwortung übernehmen, lernen sie. Manchmal dauert es etwas länger.

Für die Lange Nacht der Jugendarbeit tragen die Jugendlichen von der OJA Kreis 3&4 den Töggelikasten ins Freie.
Für die Lange Nacht der Jugendarbeit tragen die Jugendlichen von der OJA Kreis 3&4 den Töggelikasten ins Freie.
Reto Oesschger

Vielleicht gehören Sie zu jener Spezies, die vor Jahren im Jugi erstmals an einer Disco war. Oder kam es im Jugi zum ersten Kuss? Heulte dort die Tochter ihren ersten Liebesschmerz aus?

Längst hat das Jugi einen cooleren Namen, die Disco heisst heute Party, und nebst Emotionen macht Action den Jugialltag aus. Dass auch die Offene Jugendarbeit Zürich (OJA) definitiv in der Neuzeit angekommen ist, zeigt die heutige Veranstaltung Jugendarbeit@night, die erste Lange Nacht der Jugendarbeit. Bis mindestens Mitternacht bieten alle zwanzig OJA und Gemeinschaftszentren mit Jugendarbeit Aktivitäten für 12- bis 18-Jährige an und zeigen, was Offene Jugendarbeit im Jahr 2015 heisst. Töggele im Jugi ist mehr als beaufsichtigtes ­Spielen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.