Zum Hauptinhalt springen

Tote Frau im Kreis 6: Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Eine 62-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag tot in ihrer Wohnung in der Stadt Zürich entdeckt worden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

In diesem Haus an der Frohburgstrasse ist am Donnerstag eine 62-Jährige tot aufgefunden worden. Foto: hoh
In diesem Haus an der Frohburgstrasse ist am Donnerstag eine 62-Jährige tot aufgefunden worden. Foto: hoh

Kurz vor 14.30 Uhr wurde die Stadtpolizei Zürich zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Frohburgstrasse im Zürcher Kreis 6 gerufen. Dort entdeckten die Polizisten eine 62-jährige Frau. Die ebenfalls aufgebotene Sanität von Schutz & Rettung Zürich konnte nur noch den Tod der Wohnungsmieterin feststellen.

Aufgrund der vorgefundenen Situation und von ersten Erkenntnissen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von einem Tötungsdelikt aus. Die Todesursache wird von Ärzten des Instituts für Rechtsmedizin abgeklärt. Die Spurensicherung wurde von Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich durchgeführt.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt. Zurzeit werden keine weitergehenden Auskünfte erteilt.

Verwesungsgeruch aus der Wohnung

Er habe vor rund einer Woche Schreie «wie in einem Horrorfilm» gehört, erzählt ein Nachbar, der ebenfalls im Mehrfamilienhaus mit acht Einzimmerwohnungen lebt. Eine Frau habe dreimal geschrien, als ob sie Hilfe brauche. Dann sei es wieder ruhig gewesen.

Aus der Wohnung rieche es seit einigen Tagen nach Verwesung. Deshalb hätten sich die Mieter beim Hausbesitzer gemeldet, der die Polizei informiert habe.

Die 62-Jährige sei Schweizerin und habe erst seit einem Monat in der Wohnung gelebt, sagt der Hausbesitzer. Er habe sie als fröhlich und aufgestellt wahrgenommen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch