Zum Hauptinhalt springen

Tramverkehr im Seefeld nach Entgleisung unterbrochen

Beim Zürcher Opernhaus ist ein Tram aus den Schienen gesprungen. Die Linien 2 und 4 zwischen Opernhaus und Bahnhof Tiefenbrunnen fahren nicht mehr.

Ein Tram der Linie 4 auf der Seefeldstrasse: Die Linien 2 und 4 fahren im Seefeld derzeit nicht mehr.
Ein Tram der Linie 4 auf der Seefeldstrasse: Die Linien 2 und 4 fahren im Seefeld derzeit nicht mehr.
Reto Oeschger

Beim Zürcher Opernhaus ist ein Tram entgleist. Laut Oliver Obergfell, Mediensprecher der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ), ist das Tram aus den Schienen gesprungen, nachdem es auf den Stadelhoferplatz einbiegen wollte. Es habe sich um eine Schulungsfahrt gehandelt.

Der Tramverkehr der Linien 2 und 4 ist infolge des Unfalls zwischen den Stationen Opernhaus und Bahnhof Tiefenbrunnen beidseitig unterbrochen.

Zwischen Bahnhof Stadelhofen und Bahnhof Tiefenbrunnen sind Busse im Einsatz, es ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

Den Fahrgästen von und nach Bahnhof Tiefenbrunnen empfiehlt der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV), die S-Bahn-Linien S6 oder S16, die Buslinien 912, 916 oder die Trolleybuslinie 33 über Hegibachplatz zu benützen.

Die Dauer der Störung ist noch unbestimmt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch