Zum Hauptinhalt springen

«Trocken», «monoton», «tendenziös!»

Mit Videos will der Kanton Zürich die Abstimmungsvorlagen vom Sonntag verständlich machen. Auf der Strasse fallen die Filmchen durch.

«Es isch scho huere troche»: Passanten in Zürich über die Erklärvideos des Kantons. (Video: Lea Blum und Sacha Schwarz)

Rosengarten, Personentransport und Steuerbelastung: Über diese drei kantonalen Vorlagen stimmt das Zürcher Stimmvolk am Sonntag, 9. Februar, ab. Wer da thematisch noch nicht durchblickt, kann sich auf der Webseite des Kantons anhand von Erklärvideos informieren.

Die Videos allerdings stossen auf wenig Gegenliebe. Die Erklärungen seien «zu oberflächlich», «monoton», «plakativ» oder gar «tendenziös», sagen Teilnehmende unserer Strassenumfrage. Vor allem die Videos über den Rosengartentunnel und über die Steuerbelastung werfen Fragen auf. Max Bodenmann aus Wetzikon hält nicht viel davon: «Man spürt die Haltung des Kantonsrats. Das ist plakativ und bietet keine neutrale Information.» Auch Esther Iten aus Adliswil kann sich anhand der Videos keine Meinung bilden: «Was ich jetzt weiss, ist, dass ich mich noch vertiefter informieren muss», sagt die 70-Jährige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.