Turmbau in Zürich-Nord

Unmittelbar neben den Gleisen beim Bahnhof Oerlikon entsteht der 80 Meter hohe Andreasturm. Bereits in zwei Jahren soll der kleine Bruder des Prime Tower fertig sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SBB bauen beim Bahnhof Oerlikon mit dem 80 Meter hohen Andreasturm ein neues Wahrzeichen für Zürich-Nord. Den Zuschlag für die Erstellung des Hochhauses hat Implenia bekommen. Gemäss einer Mitteilung sollen die Bauarbeiten bereits im April beginnen.

Das Bauwerk stammt von den Zürcher Architekten Gigon/Guyer. Diese haben unter anderem auch den Prime Tower entworfen. Der Oerliker Turm wird über 100 Millionen Franken kosten und rund 20'000 Quadratmeter Bürofläche bieten. Im Erdgeschoss sind zudem 1000 Quadratmeter Ladenfläche geplant.

Der Turm wird direkt an Perron und Bahnhofsunterführung angeschlossen, und er ist als Tor zur Geschäftswelt in Zürich-Nord geplant. Im Jahr 2018 soll das Gebäude fertiggestellt sein. Der Bahnhof Oerlikon wird täglich von rund 130'000 Personen frequentiert.

Animation: So soll der Andreasturm in Oerlikon aussehen. (sch)

Erstellt: 16.03.2016, 11:18 Uhr

Artikel zum Thema

Der kleine Bruder des Prime Tower

80 Meter hoch Das Architekturbüro Gigon/Guyer baut in Oerlikon einen 80 Meter hohen Turm. Die Architekten hatten schon den Prime Tower in Zürich-West entworfen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...