Zum Hauptinhalt springen

U-Bahn-Pläne wegen neuem Kispi

Es gibt Zweifel am ÖV-Konzept für das künftige Kinderspital im Zürcher Kreis 8. Spezialisten schlagen eine U-Bahn vor – und ernten Sympathie.

Pascal Unternährer
Die Lösung aller Verkehrsprobleme? Gemäss dem Verein Lake Area Metro könnte eine U-Bahn-Station in der Lengg ähnlich aussehen wie in Stockholm (im Bild).
Die Lösung aller Verkehrsprobleme? Gemäss dem Verein Lake Area Metro könnte eine U-Bahn-Station in der Lengg ähnlich aussehen wie in Stockholm (im Bild).
PD

Im Gebiet Lengg an der Grenze zu Zollikon wird derzeit emsig gebaut. Bereits wächst das neue Kinderspital in die Höhe, auch der zweite Kispi-Standort für Labore, Forschung und Lehre steht bereits in der Hochbauphase. Ende 2022 soll das Kispi die Neubauten beziehen. Das bedeutet auch, dass sich die Mitarbeitenden des Spitals, das sich heute in Fluntern befindet, und die kleinen Patienten mitsamt der Eltern an neue Wege gewöhnen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen