Zum Hauptinhalt springen

Uetliberg-Wasser vom Rennweg 37

Ein Firmeninhaber findet in seinem Haus in der Altstadt eine längst vergessene Quellwasserleitung. Nun wird das Lokale Wasser 37 in Flaschen abgefüllt.

Zugang zum Hinterhof der Liegenschaft am Rennweg 37, wo das Quellwasser namens Lokales Wasser 37 produziert wird.
Zugang zum Hinterhof der Liegenschaft am Rennweg 37, wo das Quellwasser namens Lokales Wasser 37 produziert wird.
Thomas Egli
Förderband in der Abfüllanlage: Hier können 1000 Flaschen pro Stunde hergestellt werden.
Förderband in der Abfüllanlage: Hier können 1000 Flaschen pro Stunde hergestellt werden.
Thomas Egli
Bereit für die Kundschaft: Im ersten Jahr rechnet Initiator Urs Grütter mit einer Stückzahl von einigen hunderttausend Flaschen.
Bereit für die Kundschaft: Im ersten Jahr rechnet Initiator Urs Grütter mit einer Stückzahl von einigen hunderttausend Flaschen.
Thomas Egli
1 / 6

«Eigentlich ist es verrückt: Die Schweiz importierte 2015 fast 400 Millionen Liter Mineralwasser. Das sind ungefähr 15'000 bis 20'000 Lastwagen voll beladen mit Mineralwasserflaschen», sagt Urs Grütter, Inhaber und Geschäftsführer der Max Ditting AG. Er macht es anders. Gestern lancierte er im Beisein der Medien sein Lokales Wasser 37. Es stammt aus Quellen beim Uetliberg, wird am Rennweg professionell abgefüllt und im Umkreis von zehn Kilometern ausgeliefert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.