Zum Hauptinhalt springen

«Unser Haus wird kaputtgeschützt»

Wegen eines Konflikts mit der Denkmalpflege hat ein Haus im Zürcher Kreis 5 seit zehn Monaten kein Dach. Behörden und Eigentümer schieben sich gegenseitig die Schuld zu.

Sie gerieten in die Mühlen der Bauämter: Bernhard und Ruth Thomas-Fehr vor ihrem Haus im Industriequartier.
Sie gerieten in die Mühlen der Bauämter: Bernhard und Ruth Thomas-Fehr vor ihrem Haus im Industriequartier.
Reto Oeschger

Das Haus mitten im Kreis 5 wirkt wie eine Bauruine: entkernt, einige Fenster fehlen, das Dach ist weg. Eine Plastikplane deckt den obersten Stock ab. Von der Seite her regnet es hinein, die Feuchtigkeit lässt den Mörtel bröckeln und Holzbalken anfaulen. Manchmal übernachten Junkies an der Heinrichstrasse 37.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.