Valentin Landmann auf SVP-Spitzenplatz

Der Vorstand der Zürcher SVP-Kreispartei 7+8 hat den bekannten Rechtsanwalt zuoberst auf die Liste für die Kantonsratswahlen gesetzt.

Valentin Landmann anlässlich der Mitgliederversammlung der SVP-Kreispartei 7+8. Bild: Sabina Bobst

Valentin Landmann anlässlich der Mitgliederversammlung der SVP-Kreispartei 7+8. Bild: Sabina Bobst

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eigentlich hätte der prominente Jurist Valentin Landmann schon vor zwei Monaten an einer Mitgliederversammlung der SVP der Stadtzürcher Kreispartei 7+8 vorzeitig als Kandidat für die Kantonsratswahlen nominiert werden sollen. Doch einzelne Parteimitglieder opponierten gegen einen Schnellschuss, und der Entscheid wurde vertagt.

Nun hat der Vorstand der Kreispartei seine Kandidatenliste für die Wahlen vom Frühling 2019 zusammengestellt. Der 67-jährige Landmann besetzt darauf den ersten Platz, wie die NZZ berichtet. Auf Platz zwei folgt Urs Fehr, Präsident der Kreispartei, auf Platz 3 wird Camille Lothe, die Präsidentin der Jungen SVP Zürich, geführt. Die Mitgliederversammlung muss die Liste im September absegnen.

Landmann war schon während seiner Studienzeit Mitglied bei der SVP, wechselte dann aber zu den Freisinnigen. Nach einem Zerwürfnis stieg er in den Achtzigerjahren bei der FDP wieder aus und ist seitdem parteilos. Als politische Schwerpunkte nennt er die Selbstbestimmung der Schweiz und den Tierschutz. Eine spätere Kandidatur für den Nationalrat hält sich Landmann offen.

Nina Fehr Düsel nicht mehr nominiert

Die Chancen für den Quereinsteiger sind gut, denn die bisherige und einzige SVP-Kantonsrätin aus dem Kreis 7+8, Nina Fehr Düsel, soll nicht wieder nominiert werden. Die Tochter von Alt-Nationalrat Hans Fehr wohnt nämlich nicht mehr in der Stadt Zürich, sondern ist mit ihrer Familie nach Küsnacht gezogen. Laut NZZ hat sie den Vorstandsentscheid ihrer Kreispartei zur Kenntnis genommen. Sie werde für die kommenden Wahlen im Frühjahr 2019 im Bezirk Meilen kandidieren. (hoh)

Erstellt: 26.06.2018, 09:12 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich bin der Landmann, kein Parteisoldat»

So machte der Zürcher Staranwalt den SVP-Mitgliedern am Zürichberg seine Kandidatur für den Kantonsrat schmackhaft. Mehr...

SVP verschiebt Nomination von Valentin Landmann

Die Zürcher SVP-Kreispartei 7/8 hat am Abend nach Protesten darauf verzichtet, Staranwalt Valentin Landmann frühzeitig als Kantonsratskandidat zu nominieren. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Geldblog So riskant ist die Osram-Übernahme für AMS
Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...